DE
German

Gehobene Küche in Kopenhagen

Gehobene Küche in Kopenhagen

Vier der besten Restaurants in Kopenhagen wurde die Aufgabe gestellt, ihr Konzept mit nur einem Wort zu beschreiben. Die doch sehr unterschiedlichen Ergebnisse bieten einen spannenden Einblick in die kulinarische Vielfalt der dänischen Hauptstadt.

Geranium: Bedachtsamkeit

Kristian Brask Thomsen, Botschafter von Geranium, erklärt, dass sich Geranium “am besten mit dem Begriff ‘Bedachtsamkeit’ zusammenfassen lässt, die sich auch im erlesenen Menü von  Rasmus Kofoed  widerspiegelt, das Gästen in Form eines dreistündigen kulinarischen Spektakels serviert wird.”

Die magischen Kochkünste von Chefkoch Kofoed wurden 2011 mit einem Bocuse d’Or ausgezeichnet und brachten dem Geranium bereits zwei Michelin-Sterne ein. Sein Restaurant hoch über den Dächern im achten Stock mitten in  Fælledparken  bietet eine attraktive Aussicht auf den Park sowie die grünen Dächer und Windmühlen in der Ferne.
 
Das Degustationsmenü ist ein wahres kulinarisches Kunstwerk, bei dem Gäste Köstlichkeiten wie Birne mit Zitronen-Verbene, Röstkartoffeln mit geräucherter Schafsmilchbutter und Dillsteine mit Makrele, Meerrettich und Essiggurken -Granita erleben dürfen.

Kadeau: Bornholm

"„Trotz unserer zentralen Lage im Herzen von Kopenhagen liegen unsere kulinarischen Wurzeln im Kadeau auf der kleinen Insel Bornholm in der Ostsee“," erklären die Inhaber Nicolai Nørregaard, Magnus Høegh Kofoed und Rasmus Kofoed (nicht verwandt mit dem Chefkoch des Geranium).

"Unser Ziel ist es, die wundervollen Geschmacksrichtungen und Gerüche unserer geliebten Insel in modernem Ambiente zu vermitteln. Dieses wird dominiert von Kräutern, dem Geschirr, der Kunst und der Atmosphäre auf Bornholm." 

Die Naturprodukte, Räucherhäuser und Fischereitraditionen der Insel spiegeln sich überall im Kadeau wider, das zu den aufstrebenden Sternen der neuen nordischen Gastroszene zählt. Das Restaurant würdigt dabei die natürlichen Erzeugnisse Norwegens mit frisch gefangenen Langusten, Muscheln und Hummer, handgerührter Butter sowie von der Insel stammenden Zutaten wie Flechten, Waldmeister, Bocksbart und Liebstöckel, die zum Würzen eingesetzt werden.

formel B: Freiheit

Eröffnet im Jahr 2003 von Kristian Arpe–Møller und Rune Amgild Jochumsen im zarten Alter von 22 bzw. 23 Jahren, hat sich das formel b zu einem der führenden Restaurants in der Gourmetszene Kopenhagens entwickelt. Restaurantleiterin Pernille Folkersen erklärt, warum das Konzept von Freiheit so entscheidend für den Erfolg ist: „Das Restaurant möchte innovative und zugleich einfache Gerichte kreieren, ohne dabei der Arroganz zu verfallen, von der gehobene Restaurants so oft betroffen sind.”
 
Das bedeutet, dass Gäste vier bis sechs Optionen  à la carte  aus ca. 20 kleinen Gerichten auswählen können. Im Sommer werden hier unvergessliche Kreationen wie Baerii -Kaviar mit Zuckerschoten und Croûtons oder Langusten à la nage mit Karottenpüree serviert. Die Karte enthält stets nur saisonale Speisen, um der Küche vollkommene Ausdrucksfreiheit zu ermöglichen.

Café Royal: Design

Im Radisson Collection Hotel, Royal Copenhagen finden Sie das Café Royal, das gehobene Küche anbietet, die von den Designs von Arne Jacobsen' inspiriert ist. Genießen Sie Frühstück, Mittag- oder Abendessen in einer stilvollen Umgebung. Der legendäre Nachmittagstee wird jeden Tag zwischen 13:00 und 16:00 Uhr serviert und bietet einige dekadente Geschmackserlebnisse. Probieren Sie auch unbedingt eines der köstlichen Gerichte, die auf dem berühmten Josper Grill zubereitet werden. Unbedingt vorher reservieren!
 
Design war noch nie so köstlich wie im Radisson Collection Hotel, Royal Copenhagen!
 
To Top

We use cookies to improve your website experience: Cookie Policy. By continuing, you consent to our use of cookies.

Akzeptieren